#023 – Schmerzlinderung unter der Geburt – Interview mit Christine von GeburtsTENS

Die Wehenschmerzen unter der Geburt nicht aushalten zu können, ist eine der größten Sorgen werdender Mütter.
Medikamentöse Schmerzmittel und eine PDA lautet die Antwort der Klinik.
Doch bergen diese Möglichkeiten immer auch Risiken und Nebenwirkungen für Mutter und Kind und sollten daher nur nach sorgfältiger Abwägung angewendet werden.

Meine Empfehlung Nummer 1 ist die aufklärende und die mentale Geburtsvorbereitung.

Sollte dennoch Bedarf an einer Schmerzlinderung da sein, so gibt es ein Gerät, dass in anderen Ländern bereits deutlich bekannter und verbreiteter ist, als bei uns – das GeburtsTENS.

Christine hat dieses Gerät vor über 11 Jahren in Australien in ihrer eigenen Geburtsvorbereitung kennengelernt und möchte es nun auch hier in Deutschland bekannter machen, um Frauen noch ein Stück mehr Selbstbestimmung unter der Geburt zu ermöglichen.

*unbezahlte Werbung*
Hier könnt ihr euch weiter informieren und das Gerät mieten oder kaufen:
https://www.geburts-tens.de

Zum Instagram-Kanal kommt ihr hier:
https://www.instagram.com/geburtstens/